Der fragmentierte Wahnsinn: Der letzte Versuch!

Cover
epubli, 22.01.2019
Dies soll mein Meisterwerk sein! Ein Meilenstein, ein Ende und ein Beginn zugleich! Geht es doch erneut darum, dass wir uns mit unserer Welt auseinandersetzen. Nun habe ich mich bei Buch 3 dafür entschieden und fasse alle Werke in einer Reihe mit dem Namen "Fragmentserie" zusammen. Aber das hat keinen Einfluss auf den Inhalt gehabt, denn jeder meiner Bücher steht für sich alleine und ist völlig unabhängig, nur nicht vom Schreibstil und der Art und Weise der Betrachtung. Ich nehme dich mit auf eine Reise und diesmal geht es um Wahnsinn. Gemeint ist der Wahnsinn draußen in der Welt, wie die Menschen sind und was wir mit unserer Umwelt anstellen. Es gibt Gedankenexperimente und philosophische Ansätze, aber vor allem möchte ich dich zum Nachdenken und Diskutieren anregen, damit wir beginnen, die Welt ein wenig besser zu machen! Vielfach gehe ich den Weg, die Perspektive bei Ereignissen zu wechseln und von einer anderen Seite aufzurollen. "... denn einmal mehr bindest du dich als Autor in den Prozess der Änderung ein, anstatt nur den moralischen Zeigefinger zu erheben, und bietest gemeinsame erste Schritte an. Klasse!" "... Dein Buch bietet so unglaublich Vieles: Wissenserweiterung (wenn man denn nicht über die aktuellen Geschehnisse auf der Welt informiert ist), Anregung zur Diskussion, Einblick in Gedanken weiterer intelligenter Menschen (Zitate), eine große Bandbreite an Themen, die eine oder andere Erzählung, wie jene vom kleinen Eisberg, gar Exkurse in die Bibel, herrliche Wortneuschöpfungen (z.B. "Datenjagdgründe"), natürlich die dir eigene herrliche Selbstironie und bereits beim Überfliegen der Gliederung ein exaktes Abbild dessen, was mit der Welt los ist. Klasse!"

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2019)

1973 wurde ich in Delmenhorst geboren. Seit 2004 lebe ich in dem schönen Residenzort Rastede, bin verheiratet und wir haben 2 Kinder, die unser Leben sehr bereichern. Aufgrund psychischer Probleme und Beeinträchtigungen, kann ich seit einigen Jahren meine Tätigkeit als Prokurist im Bereich der Erneuerbaren Energien nicht mehr ausüben und habe die Zeit unter anderem genutzt, mich mit vielen philosophischen und alltäglichen Fragen auseinanderzusetzen. Da ich bereits seit frühester Kindheit zur Kreativität neige, beschloss ich 2018 ein Buch zu verfassen. Vielleicht noch zur Ergänzung sei erwähnt, dass es mir mittlerweile unheimlich Spaß macht, mir meine Gedanken "herunterzuschreiben" und das in das ein oder andere Buch zu pressen.

Bibliografische Informationen