Zwischenfall: Kindheit: Der Beginn eines langen Weges

Cover
epubli, 07.12.2018
Bereits im Alter von zehn Jahren begann Christian Bass damit erste Gedichte und Kurzgeschichten zu schreiben – noch mit dem Ziel, später einmal ein großer Komponist zu werden. Seine ersten Gehversuche in der Poesie sind noch von seinen Kompositionen bestimmt, die die Zeit nicht überdauern sollten. Mit dieser Anthologie gibt Christian Bass seinen treuen Lesern erstmals einen tiefen Einblick in sein Frühwerk. Dabei offenbart er ihnen nicht nur seinen Werdegang, sondern schenkt ihnen ebenso einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühle seiner Kindheit und Jugendzeit in Schleswig-Holstein. Gleichzeitig setzt er seinen menschlichen, wie auch tierischen Wegbegleitern ein literarisches Denkmal.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Christian Bass wurde im September 1978 in der Freien und Hansestadt Hamburg geboren; wuchs in in Ahrensburg auf und lebte von 2009 bis 2015 auf der kleinen Insel Mauritius im Indischen Ozean. Seit 2015 lebt und arbeitet er in Essen. Er studierte Journalismus und Digitale Fotografie. Bereits im Jahr 1988, begann er Gedichte und kleine Geschichten zu schreiben. Bereits elf Jahre später konnte er eine erste Veröffentlichung verzeichnen. Wo er in den Jahren 2000 und 2001 noch zahlreiche, erotische Kurzgeschichten in Zeitschriften und Magazinen veröffentlichte und es 2002 erneut schaffte, ein Gedicht in einer Anthologie unterzubringen, sollte sein Durchbruch noch bis zum Jahr 2011 warten. Seit dem folgten zahlreiche Veröffentlichungen.

Bibliografische Informationen