Wintersterben: Der dritte Fall für Matter und Liechti

Cover
»Mögen Sie Spiele, Herr Matter?« Graue Augen musterten ihn unter buschigen Augenbrauen. »Ich mag sie, die Spiele, wissen Sie. Jegliche Art von Spielen übrigens. In meinem Alter hat man sonst nichts mehr zu verlieren. Nicht, dass ich mir darum Sorgen machen müsste. Ich gewinne immer ... « Zweiter Advent. Seit Tagen schneit es ununterbrochen. Hans Matter und seine Tochter Tina verbringen die vorweihnachtliche Zeit in einem abgelegenen Dorf oberhalb von Brienz. Sie wollen Skifahren, lesen, entspannen. Mit der idyllischen Ruhe ist es jedoch schnell vorbei, als eine erste Leiche entdeckt wird ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2018)

Jean-Pascal Ansermoz wurde im September des Jahres 1974 in Dakar (Senegal) geboren. Erst Anfang der Achtzigerjahre kam er in die Schweiz zurück, schloss seine Schulzeit mit dem Abitur in Basel ab, bevor er in Lausanne sein Studium in Angriff nahm. Er ist einer der mit Leichtigkeit über den Röschtigraben springt, schrieb er doch bis 2009 nur in französischer Sprache. Welten- bürger, Romand und Deutschschweizer in einem: ein Autor mit Hang zum Kriminellen aber auch zu Poetischem, Literarischem, Alltäglichem und Besonderem. Er lebt als freischaffender Autor in Düdingen (Schweiz). Mehr Infos unter www.jeanpascalansermoz.ch

Bibliografische Informationen