Blinder Hass: Hinter Hamburger Fassaden ...

Cover
epubli, 30.11.2018
Christian Bass beschert seinen Lesern ein buntes Potpourrie unterschiedlichster Texte aus verschiedenen Schaffensepochen. Tauchen Sie ein in die Gedankenwelt eines Lebemannes, der durchaus in der Lage ist, komplexe Szenen in kurzen Worten prägnant zu beschreiben. Jede Kurzgeschichte aus diesem Sammelband lädt zum Nachdenken und philosophieren über unsere Gesellschaft ein, offenbart Missstände ohne dabei die Wertschätzung des menschlichen Lebens zu verraten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Christian Bass wurde im September 1978 in der Freien und Hansestadt Hamburg geboren; wuchs in in Ahrensburg auf und lebte von 2009 bis 2015 auf der kleinen Insel Mauritius im Indischen Ozean. Seit 2015 lebt und arbeitet er in Essen. Er studierte Journalismus und Digitale Fotografie. Bereits im Jahr 1988, begann er Gedichte und kleine Geschichten zu schreiben. Bereits elf Jahre später konnte er eine erste Veröffentlichung verzeichnen. Wo er in den Jahren 2000 und 2001 noch zahlreiche, erotische Kurzgeschichten in Zeitschriften und Magazinen veröffentlichte und es 2002 erneut schaffte, ein Gedicht in einer Anthologie unterzubringen, sollte sein Durchbruch noch bis zum Jahr 2011 warten. Seit dem folgten zahlreiche Veröffentlichungen.

Bibliografische Informationen