Sammelwerk: FaFr 2018 - 1

Cover
epubli, 18.11.2018
0 Rezensionen
Wenn der alte Drache Fafr erwacht, kann schon mal ein ganzes Jahrhundert vergangen sein. Das würde die kleine Fee Alina wohl niemals glauben, obwohl sie selbst vielleicht auch einmal so alt sein könnte wie er. Zauberer hingegen müssen es nicht glauben, denn sie wissen mit Bestimmtheit, dass es Unsterblichkeit gibt. Ihre Schüler an den Akademien versuchen noch immer, hinter das Geheimnis dieses schier unerreichbaren Phänomens zu gelangen. Manche würden sich jetzt womöglich fragen, ob auch Luxen unsterblich sind, wo sie den Drachen doch so ähnlich sehen. Aber die Weisen haben längst herausgefunden, dass sie es nicht sind. Die meisten Menschen würden die Geschichten von unsterblichen und magischen Kreaturen ohnehin als Humbug abtun, selbst, wenn sie ihnen - wie Lasse - bereits einmal persönlich begegnet sind. Die einzigen Menschen, die vorbehaltlos an Magie und ihre Abnormitäten glauben, sind vermutlich eh nur die Vampirgewordenen. Kurzgeschichten-Sammlung

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Seit sie schreiben kann, liebt sie das Schreiben und träumt davon, ein Schriftsteller zu sein. Besonders Fantasy hat es ihr angetan! Bei der Entwicklung ihrer eigenen Fantasy-Welt hat ihr das Archäologie-Studium ganz neue und spannende Ansatzpunkte, Denkrichtungen und Inspirationen gegeben. Ihr Erstlingswerk 'Weihnachten im Baume der Familie' ist ein erster Einstieg in die Welt der Publikationen, wenngleich es nicht in jener Fantasy-Welt spielt.

Bibliografische Informationen