Amor Amaro - Schrebergarten des Todes: oder Neues von der Nachbarin

Cover
epubli, 05.11.2018
Hans Kleinert muss feststellen, dass die totgeglaubte Nachbarin, Loretta Leindeetz lebt und auch deren fürchterlicher Schwabe Dr. Volkhart Einfried mobbt weiter den armen Hans. Es ist fast wie bei "Dallas" als Bobby Ewing zurückkehrt. Das Pärchen hat einen neuen Mitstreiter namens Walter Feknius, was ein problematischer Name für einen Gerichtsreporter ist. Feknius hasst Hans bis auf's Blut und irgendwas hat er damit zu tun, dass nun Heinz Konnarke halbtot und im Koma im Krankenhaus liegt. Der Ehemann von Marion Konnarke, der großen Liebe von Amor, wurde mit einem Baseball-Schläger böse erwischt. Alle Welt meint, dass das Amor selbst getan hätte, um endlich Marion allein für sich zu haben. Bei seinen Anstrengungen, sich von allen Vorwürfen zu befreien, gerät er in einen Schrebergarten, wo ihn ein Stalker foltert und langsam töten will. In Kronenburg ist wieder eine Menge los.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Marco Toccato ist ein Pseudonym. Es steht für einen Autor mit sizilianischen Wurzeln, der in der Kindheit mit seinen Eltern ins Ruhrgebiet gekommen ist. Demgemäß sind seine Romane in der Regel welche, die in der fiktiven Stadt Kronenburg im östlichen Ruhrgebiet spielen. Eine Serie mit dem ebenfalls italienischstämmigen Amor Amaro handelt dort und es geht um die Aufklärung echter oder vermeintlicher Kriminalfälle. Dabei steht der Humor im Vordergrund, weniger Düsteres oder Erschreckendes. Italienisches Essen und Trinken spielt eine große Rolle, deshalb finden sich oft Kochrezepte italienischer Art in den Büchern.

Bibliografische Informationen