Werther in love

Cover
epubli, 06.08.2018
Goethes Briefroman über den Suizid eines unglücklich verliebten jungen Mannes hat literarischen Weltruhm erlangt. Daniel Ratthei schreibt die Geschichte für ein junges Publikum neu: Geschickt wechselnd zwischen zwei Sprachebenen macht er Werther, Wilhelm und Lotte zu Figuren unserer Zeit. Werther ist ein Eigenbrötler: er trinkt keinen Alkohol, lebt vegan, hat künstlerische Ambitionen - schwer auszuhalten für seinen Freund Wilhelm, der Vollgas durchs Leben fährt. Als die beiden Lotte kennen lernen, hat Werthers erklärte Suche nach Liebe ein Ende. Doch Lotte ist schon vergeben. An Albert, der zu allem Übel ein netter Kerl ist. Aber liebt Lotte ihn, Werther, denn wirklich nicht?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Geboren 1979 in Cottbus, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Seit seinem Abschluss ist er an verschiedenen Theatern sowie in der freien Szene als Schauspieler engagiert. 2018: Autorenresidenz am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau 2017: Nominierung für den JugendStückePreis des Heidelberger Stückemarktes (DER GOLDENE RONNY) 2016: Niederländisch-Deutscher Kinder-und Jugendtheaterpreis Kaas&Kappes (JIHAD BABY!) 1. Platz beim Coburger Forum Junger Autoren (JIHAD BABY!) 2014: 1. Platz beim Nachwuchsdramatiker-Wettbewerb der Universität Göttingen und dem Theater im OP 2012: Finalist beim Nachwuchsdramatiker-Wettbewerb Keimzelle am Theater Freiburg

Bibliografische Informationen