Lendenfeuer

Cover
Max Rudolf Huber erzählt in dem Erzählband Lendenfeuer neun ungewöhnliche dramatische Geschichten um Liebe, Leidenschaft und Laster. Die Protagonisten erleben alle eine folgenschwere, leidenschaftliche Begegnung mit einem Menschen, welcher sie in ihren Bann zieht, um auf tragische Weise ihr weiteres Leben zu bestimmen. Zum Beispiel Adrian von Reusser, ihm klebt der Erfolg an den Fersen – im Geschäft, bei den Frauen und im Spiel. Er wagt hohe Einsätze und er gewinnt. So wie er heute gewonnen hat und die Amerikaner mit ihren eigenen Waffen geschlagen hat aauf dem Schlachtfeld um Geld und Macht bei enema Abschluss in Heidelberg. Bei enema Bummel durch die Altstaft von Baden-Baden begegnet er in einer kleinen Buchhandlung Denise, seiner einstigen Jugendliebe, die ihn vor Jahrzehnten verlassen hatte. Sie war seine erste Liebe. Vielleicht seine einzige Liebe. Bis heute ...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Max Rudolf Huber, 1945 in Luzern (Schweiz) geboren und aufgewachsen, war über 35 Jahre im Theater- und Fernsehgeschäft in Deutschland und in der Schweiz tätig. Er lernte Intrigen zu durchschauen und Eitelkeiten zu belächeln. Nichts Menschliches blieb ihm fern und die Erkenntnisse aus seinen Beobachtungen hat er in Gedichtbänden, Theaterstücken und Erzählungen niedergeschrieben. »Lendenfeuer« wurde auf der Leipziger Buchmesse 2000 zum ersten Mal veröffentlicht.

Bibliografische Informationen