Goldzombies

Cover
epubli, 06.06.2018
„Lissi von der Front, live und mit Farbe, Schwämmchen und Pinsel!“ Die 16-jährige Lissi stellt auf ihrem Youtube Channel Make-Up Tutorials ein. So manches aus ihrem Schminkkoffer ist ungewöhnlich; so kommen Margarine, Asche und Muskatnuss zum Einsatz. Der Grund: Lissi lebt in einem Kriegsgebiet und hat keinen Zugang zu handelsüblichen Kosmetikprodukten. Da ist Improvisation gefragt. Für ihre Videos heißt das außerdem, dass sie jederzeit unterbrochen werden können – durch einen Stromausfall oder einen Bombenalarm. Trotz der immerwährenden Bedrohung gelingt es Lissi, eine gewisse Normalität aufrecht zu erhalten. Sie stellt Videos online, verbringt Zeit mit ihrer besten Freundin, verliebt sich in einen Jungen aus iher Klasse. Doch die Bombenangriffe werden heftiger und es wird schwierig, überhaupt noch Videos zu drehen. Lissi bleibt online und zeigt, wie man Wunden im Gesicht überschminken kann. Manche Verletzungen lassen sich aber auch mit allem Goldglitzer der Welt nicht überdecken. Lissis Bruder ist vor einer Weile ins Ausland geflohen. Früher hat sie immer gehofft, dass sie bald zu ihm reisen kann. Es sieht allerdings nicht so aus, als ob er sie nachholen dürfte. Und vielleicht will sie das auch gar nicht mehr?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2018)

Geboren 1984 in Osnabrück, Studium der Theaterwissenschaft und der Germanistik in Leipzig. Nach ihrem Abschluss war sie zunächst freiberuflich als Schauspielerin an verschiedenen Theatern engagiert, später erste Regiearbeiten und ab 2013 Tätigkeit als Regieassistentin und Regisseurin am Landestheater Schleswig-Holstein. Derzeit freiberufliche Tätigkeit als Autorin und Regisseurin. Für GOLDZOMBIES erhielt Marisa Wendt den 1. Preis des Coburger Autorenforums 2018 und den Förderpreis des Jugendtheaterpreises Baden-Württemberg 2018.

Bibliografische Informationen