Du bist, was du isst!: -So funktioniert Verdauung wirklich

Cover
Schwer Verdauliches macht träge, ein leichtes Mahl beschwingt. Wenn man sich zu viel zumutet, macht sich das schnell bemerkbar, doch oft nicht rechtzeitig genug. Milchprodukte zaubern eine zarte Haut, fettes Fleisch fördert Pickel und noch manch anderes Ungemach zutage. Was sich in unserem Körper wirklich gerade abspielt, sobald er belastet wird, können wir nur erahnen, anstatt es zu wissen. Zwar hat sich schon manches zur Einsicht gewandelt, doch sie gilt nur, bis es zu Änderungen kommt. Das zeigt sich meist erst im Nachhinein, exakt bei näherer Betrachtung, die einen erheblichen Aufwand erfordern kann. So lange, wie sie reibungslos funktioniert, bemerken wir unsere Verdauung kaum. Zur Kenntnis nehmen wir sie in der Regel nur, wenn sie Probleme aufwirft. Sie können vorübergehender Natur sein, das nimmt man auf die leichte Schulter und gelobt Besserung für die Zukunft. Sollte sie jedoch ernsthaft streiken, ist darüber nicht länger hinwegzusehen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen