Die besten Geschäftsideen der Welt: Mit wenig Aufwand zum Selfmade Millionär

Cover
Zum Millionär kann man auch dadurch werden, dass man sich die richtigen Eltern aussucht. Nicht wäre leichter als das, könnte man meinen, doch auch dieser Weg zeigt sich mit Steinen gepflastert. Zum einen wird man ja nun mal nicht gefragt, zum anderen drängen sich sicher viele dazwischen, die einem das halbverdiente Erbe streitig machen wollen. Um es tatsächlich anzutreten, muss man sich dessen als würdig erweisen, so mancher designierte Thronfolger ist schon verstoßen worden. Wem von Haus aus solche Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen, der ist auf sich allein gestellt. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als sich an den eigenen Haaren aus dem Sumpf der Unbedeutsamkeit herauszuziehen und mithilfe eines genialen Einfalls reicher zu werden als fast alle anderen. Denn Millionäre sind zahlreicher vertreten in der Welt, als man meinen könnte. Sie übertreffen sich gegenseitig in der Bilanz, wechseln ihre Position mitunter und werden dabei allesamt noch deutlich überragt vom Klub der Milliardäre, die längst nicht alle am selben Strang ziehen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen