Sex- hilflos ausgeliefert. Band 1: Sexheilung in der Nervenheilanstalt, Teile 1-5

Cover
epubli, 21.06.2017
Dies ist die exklusive Gesamtausgabe. In ihr sind insgesamt die ersten 5 Teile zusammengefasst. Es sind bereits 10 Teile erhältlich. Einfach mal bei Google oder Amazon nach Claas Maria suchen. Antonia, eine wunderschöne junge Frau, landet in einer Nervenheilanstalt, in der Klinik Ansbach. Sie wird zunächst von einem netten Arzt, Herrn Dr. Reinhart Frank, und später zusätzlich von einem Pfleger und seinem Praktikanten, Anton und Roman, betreut. Sie bekommt regelmäßig beruhigende und betäubende Medikament für eine Ruhigstellung. Ihr Zustand bessert sich mit der Zeit, aber etwas stimmt nicht. Antonia träumt wilde Sachen, die die Herren mit ihrem Körper anstellen. Oder sind es gar keine Träume? Nach einigen Tagen wird noch eine Patientin eingeliefert. Sie heißt Ava Hinternseer. Eine ganz feuchte Behandlungsperiode nimmt ihren orgastischen Verlauf. Es sollen ja alle gesund werden, zum Wohle der Patienten soll es hergehen. Auch die Gärtnerin der Klinik und Pospritzen tragen dazu bei. Auszug:... Die Gärtnerin führte die Viererbande in ihren Geräteschuppen. Sie zeigte ihnen die Kuschelecke. Blaue Samtkissen und eine außerordentliche Dildosammlung, bei schummrigen Licht, luden alle ein. Es ging alles ziemlich schnell. Nicht der Löwe war los, sondern die Lust war losgelassen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2017)

Hörprobe anhören? Dann besuchen sie unseren Blog: www.lily-merlin.blogspot.de Claas Maria ist erfolgreiche Erotik-Autorin. So schamlos ihre Texte sind, so diskret ist die Autorin - Fotos sind verboten, Ihr Name ist ein Pseudonym. Lust will Ewigkeit! May Britt Eisner, Regina Stanz, Ilka Sommer, Claas Maria, Adele Sax, Lily Merlin und Pit Ranesch schreiben bzw. sprechen erotische Kurzgeschichten. Jetzt das Partnerprogramm bei Amazon, Tolino, Thalia, Bookrix, u.v.a mit Claas Maria, Adele Sax, Regina Stanz und Pit Ranesch entdecken.

Bibliografische Informationen