Die 10 goldenen Erziehungsregeln: Was Kinder stark und glücklich macht

Cover
Kindererziehung ist Glückssache, das können auch solche Eltern nicht bestreiten, die sich sehr gewissenhaft darum bemühen. Dennoch gibt es Regeln, die man nicht immer voll und ganz einhalten muss und gelegentlich auch modifizieren kann. Von nicht unerheblicher Bedeutung ist es aber, sie deutlich im Hinterkopf zu haben, wenn der turbulente Alltag einmal mehr mit aller Macht zuschlägt. Sie helfen bei kurzfristig erforderlichen Entscheidungen, dienen als Rechtfertigung, wenn etwas nicht ganz so funktioniert hat, wie es beabsichtigt war. Die Kinder sollten nicht darunter leiden und keine Schwächen zeigen. Ein erfolgreicher Erziehungsprozess macht stark und zudem glücklich – nicht über alle Maßen, aber doch vom Grundsatz her. Es ist eher ein Wunschziel als das, was unbedingt erreicht werden muss, man kann sich ihm mehr oder weniger annähern, muss es jedoch nicht auch noch übertreffen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen