Leben und arbeiten in Paraguay: Wem die Heimat stinkt

Cover
Mir reicht’s. Ich will raus, ganz einfach nur weg. Haben Sie sich schon einmal überlegt, einfach abzuhauen, alles hinter sich zu lassen und neu zu starten? Die Schweiz ist Ihnen deutlich zu teuer? Österreich zu klein, Mallorca zu überfüllt und Schweden zu Schwedisch? England zu lästig und Frankreich zu Französisch. Was spricht dagegen in ein Land zu siedeln, welches noch offen für Visionäre ist, das sich schickt und anpreist ein freies und bezahlbares Leben zu führen. Unternehmer, Freiberufler, Spekulanten, Rentner, Freigeister und echte Lebenskünstler sind willkommen. In zivilisierten Nationen fühlen sich aktive Menschen vermehrt eingeschränkt, bevormundet und überwacht. Recht zu haben und zu bekommen ist in Europa kein leichtes Unterfangen. Nur Vermögende praktizieren ihre hausgebundenen Rechte, werden oft vom System verschont, weil genug Geld vorhanden ist, jeden noch so teuren Advokaten in die Gerichtssäle zu transferieren. Ein Skandal jagt den anderen. Der Durchschnittsbürger zahlt hohe Zechen für den wandelnden Kapitalismus. Will er sich erfolgreich gegen Ungerechtigkeiten auflehnen, wird er systematisch ausgebremst. Es gibt nur einen Weg: Freiheit zurückgewinnen!

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Schon als kleiner Junge in den Straßen von Paris ( Jahrgang 1963) beschäftigte sich Pascal Dupont Mercier mit den Märkten der Welt. Angeleitet vom Vater, der als Investmentbanker besten Zugang zu den angesagten Finanzzentralen hatte, agierte er erfolgreich an der Börse und konnte sich innerhalb kurzer Zeit schon während des Studiums der Finanzwissenschaften eine unabhängige Position erschaffen. Seine Erkenntnisse und Erfahrungen schrieb er in zahlreichen Büchern nieder. Geschäfte und Occasionen aller Art sind seine Passion. Pascal Dupont Mercier ist ein weltgewandter Kosmopolit. Er lebt wahlweise in Cannes, Paris, New York und auf Sardinien, wo er regelmäßig die Schönheit des Mittelmeers genießt.

Bibliografische Informationen