Unsere Träume...: ...wirklich nur Schäume ?

Cover
Die Frage, ob Träume lediglich Schäume sind, lässt sich nicht mit einem klaren JA oder NEIN pauschal beantworten. Sicherlich verarbeitet das menschliche Gehirn in der Nacht Ereignisse der Vergangenheit, welche man als unerheblich für die Zukunft oder unser Dasein bezeichnen kann. Doch ist dies gewiss nicht bei allen unseren Träumen der Fall. Der Mensch ist ein Teil der Natur und somit auch ein Teil natürlicher Kräfte – seien diese uns mittlerweile bekannt oder auch unbekannt. Durch dieses Teilhaben an unserer Umgebung sind wir verbunden mit dem, was Mancher das Schicksal nennen möchte. Ob wir nun manche Zusammenhänge verstehen oder nicht, sie sind da und sie sind Teil unseres ureigenen Selbst. Träume können Wünsche darstellen, aber auch tatsächliche zukünftige Begebenheiten ahnen, ohne dass wir, die Träumenden, dies immer erkennen. Es steht außer Frage, dass es sogenannte Wahrträume gibt, doch sollte nicht jeder Traum rundweg als Vorschau auf unsere Zukunft bewertet werden. Ein Traum sollte als Mahnung und Zeichen angesehen werden – nicht als unabwendbares Schicksal an sich, an dem man 'sowieso nichts ändern kann'. Ein Traum mag uns den Weg zum Brunnen weisen, doch dahin gehen müssen wir selbst, um unseren Durst zu löschen. Außerdem sollte beachtet werden, dass manche Symbole in unterschiedlichen Kulturen auch eine unterschiedliche Bedeutung für den Träumenden darstellen. So gilt im Europäischen Kulturkreis die Schlange als ein böses Omen, während beispielsweise in Indien die Kobra ein fast heiliges Symbol darstellt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2017)

Der Autor, Bernd Michael Grosch, geboren 1954 in Rheinland-Pfalz, sieht sich als eine Art 'Weltenbummler', der bereits 1973, im Alter von 18 Jahren zum ersten mal Deutschland verließ, um einen Gutteil der Erde und ihrer Bewohner kennenzulernen und fast neun Jahre in Indien zu leben. Die so gemachten Erfahrungen wurden zum Teil in mehreren Büchern verarbeitet. Seit März 2009 lebt der Autor wieder in Deutschland.

Bibliografische Informationen