Meine Prostata, die Ärzte und Ich: Über die inneren Angelegenheiten meiner personengebundenen Prostata

Cover
Als drittes E-Book des Krankenberichtes der anderen Art legt Dingens hier seinen Erlebnisbericht Meine Prostata, die Ärzte und Ich vor. (Zur Beachtung: Es handelt sich um eine elektronische 1 : 1-Auskopplung aus jenem Text, der unter dem Titel Mein Herz, meine Prostata, die Ärzte und ich bis Juni 2017 in gedruckter Form beim Verlag BoD angeboten wurde.) Der Titel deutet es an, in diesem E-Book geht es um das aufregende, deprimierende und teils auch blutige Geschehen, in dessen Mittelpunkt die trotz ihres allgemeinen Bekanntheitsgrades noch immer recht geheimnisvolle Prostata steht. Ihr Drang zu zunehmender Größe führte Willi M. Dingens notwendig und unabwendbar in die Hände urologischer Spezialisten. Anregung genug, sich doch mal etwas genauer mit der Drüse und den mit ihr zusammenhängenden Vorgängen, Erkrankungen und Therapien zu befassen. Das war für ihn informativ und lehrreich und ist es für den interessierten Leser bestimmt auch. Die lockere Art, mit der Dingens schildert, was ihm da widerfahren ist, soll nicht verharmlosen. Man(n) muss sich aber nicht mehr als unbedingt unvermeidbar bedauern. Deprimierende Ereignisse können mit einiger emotionaler Distanz durchaus an Schrecken verlieren.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Willi M. Dingens ist ein Pseudonym. Dahinter verbirgt sich eine reale Person, die aber zusätzlich zu dem, was imText recht freimütig preisgegeben wird, nur noch das Geburtsjahr öffentlich machen möchte. Der Leser wird gebeten, das zu respektieren.

Bibliografische Informationen