Meine Reha, die Ärzte und Ich: Über die Mühen der Ebene

Cover
Dies ist Teil II des ungewöhnlichen Krankenberichtes, in dem Willi M. Dingens sehr offen und wahrheitsgetreu seine Erlebnisse beschreibt. (Zur Beachtung: Es handelt sich um eine elektronische 1 : 1-Auskopplung aus jenem Text, der unter dem Titel Mein Herz, meine Prostata, die Ärzte und ich bis Juni 2017 in gedruckter Form beim Verlag BoD angeboten wurde.) Jetzt geht es um die Mühen der Ebene. Ein Herzinfarkt hinterlässt Schäden und hat Nachwirkungen. Da muss man Lebensweise verändern, geduldig trainieren, sich immer noch und immer wieder mit den Vorgaben und Vorhaltungen der Ärzte herumschlagen, Blutdruck- und Blutfettwerte zu Maßstäben des persönlichen Erfolgs erheben. Das ist mühsam, manchmal lästig, aber wenn es erfolgreich ist, ziemlich gesund. Willi M. Dingens schildert die Reha - Mühen in recht lockerem Plauderton. Dabei waren das anstrengende, mit Rauchentwöhnung, Ernährungsumstellungen und häufigem Herzstolpern auch quälende Wochen und Monate. Aber Erfolg und zeitlicher Abstand versöhnen schnell.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Willi M. Dingens ist ein Pseudonym. Dahinter verbirgt sich eine reale Person, die aber zusätzlich zu dem, was imText recht freimütig preisgegeben wird, nur noch das Geburtsjahr öffentlich machen möchte. Der Leser wird gebeten, das zu respektieren.

Bibliografische Informationen