Drei Musketiere - Eine verlorene Jugend im Krieg, Band 9, Band 9

Cover
epubli, 14.04.2017
Im November 1942 wird die 6. deutsche Armee von russischen Truppen in Stalingrad eingeschlossen, 330.000 Soldaten sitzen im Kessel fest. Zur Befreiung der eigenen Einheiten gruppieren die Deutschen Streitkräfte aus ganz Europa um. Die 6. Panzerdivision wird aus Frankreich im Marsch gesetzt, weitere Kampfverbände werden nach Russland verlegt. Fred Beyers Bataillon wird genauso wie Günther Webers Einheit in das Gebiet vor Stalingrad verlegt. Die beiden Schulfreunde wissen nicht, dass sie später keine 20 Kilometer entfernt gemeinsam darum kämpfen werden, um den Kessel von außen zu öffnen. Ihr Freund Martin Haberkorn kommt nach einer langen Unternehmung mit seinem U-Boot erfolglos zurück. Aber er ist noch einmal trotz der mittlerweile starken Abwehr der Alliierten davongekommen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Frank Hille wurde 1959 geboren und interessiert sich unter anderem für Geschichte. Erzählungen seiner Großeltern über ihre Lebenszeit in Ostpreußen haben ihn inspiriert, eine fiktive Geschichte über die Flucht 1945 von dort und über den Neubeginn in beiden Teilen Deutschlands zu schreiben.

Bibliografische Informationen