Miss Piepsi

Cover
Eine winzig kleine Maus hat sich in Tinas Zimmer verirrt! Sie ist noch ein richtiges Baby. Aber bald kann sie aus ihrer Kiste springen. Was sollen Tina und ihr Bruder Tom nur mit ihr machen? Eine Erstlesegeschichte für alle Tierfreunde. Textauszug: Feuer mit Folgen Es ist Herbst. Im Garten brennt ein lustiges Feuer. Mama und Papa haben die alten Blätter angezündet. Das war ein großer Haufen! Tina und ihr Bruder Tom freuen sich. Sie braten eine Wurst am Stock. Ist da nicht gerade etwas aus dem Haufen Blätter gehuscht? Tina sieht nach, aber sie kann nichts finden. War das ein Tier? Es ist weg. „Geht euch waschen“, ruft Mama. Tina und Tom gehen ins Bad. Dann gibt es Essen. Tina hat so viel zu erzählen! Endlich ist auch sie fertig. Die Kinder müssen nun ins Bett. Tina geht in ihr Zimmer. „Mama, Papa, Tom!“, ruft sie laut. „Seht mal, was ich gefunden habe!“ In einer Ecke sitzt eine winzig kleine Maus. Sie zittert. Mama geht langsam zu der kleinen Maus. Sie nimmt sie in die Hände. Tina darf sie mit dem Finger streicheln. „Was machen wir mit ihr?“, fragt Papa. Sie ist ja noch so klein. Tom holt eine Kiste. Tina baut ihr ein weiches Nest. Dann setzen sie die Maus hinein. „Ich nenne sie Piepsi“, sagt Tina.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Juliane Jacobsen, Jahrgang 1975, lebt mit ihrer Großfamilie in der Nähe von Berlin. Die studierte Publizistin und Erziehungswissenschaftlerin arbeitet als freie Autorin und Elementare Musikpädagogin. Bereits in der Schule verfasste sie Geschichten und hat seitdem viel über das Schreiben gelernt. In den letzten Jahren erschienen unter dem Nachnamen Just Artikel für Erwachsene und Geschichten für Kinder in verschiedenen christlichen Zeitschriften. Juliane ist gern mit Kindern und für Kinder kreativ. Besuchen Sie die Juliane Jacobsen auch im Internet: https://www.facebook.com/JulianeJAutorin https://julianejacobsen.wordpress.com/

Bibliografische Informationen