Noch einmal davon gekommen: Glossen, Randbemerkungen und Aufreger

Cover
epubli, 04.06.2017 - 196 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Vor- und Zufälle, Un- und Zwischenfälle, Glücks- und Einfälle und auch noch ganz andere Fälle ... Die besten Kolumnen, Glossen und Kurzgeschichten aus dem literarischen Blog "Aber ein Traum" des Diedorfer Schriftstellers Nikolaus M. Klammer über sein kompliziertes Familienleben mit Frau, zwei erwachsenen Söhnen und einer Katze, seine Reisen und sein Leben als Autor und Mitmensch. 220 Seiten voller Humor, Geist und Esprit. Aus dem Inhalt: "Das Lied des Weckers" - "Vegetarier und andere Bevormundungen" - "Estragon und ich" - "Die Mangoldaffäre" - "Jagdszenen einer Winternacht" - "Der Oktopus" - "Bad Birnbach, the twilight zone" und vieles mehr.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2017)

Nikolaus Klammer erblickte am 10. Februar 1963 das Licht dieser besten aller Welten. Er übt den Beruf des Geschichtenerzählers aus, seit er sprechen kann - also schon eine lange, lange Zeit. Er lebt und schreibt im verträumten Diedorf bei Augsburg, ist seit über dreißig Jahren glücklich verheiratet und hat zwei inzwischen erwachsene Söhne, die längst auf eigenen Füßen stehen.

Bibliografische Informationen