Kutscherania oder Naturformen der (Schreib-)Kunst: Eine realwissenschaftliche Verbalsatire

Cover
epubli, 04.04.2017 - 125 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Kennen Sie Professor Dr. rer. nat. Ulrich Kutschera (Kassel/BRD sowie Stanford/USA), einen der herausragendsten Realwissenschaftler Deutschlands? Oder wissen Sie überhaupt, was – im Gegensatz zu den ganz minderwertigen "Verbalwissenschaften" – die "Realwissenschaften" sind? Nein? Dann haben Sie potentieller Wirrkopf es bitter nötig, in dieses liebevoll zusammengestellte Bändchen hineinzuschauen – denn laut Professor Kutschera sind die Realwissenschaften (in denen es selbstredend um die harte Realität geht) die einzig akzeptable Grundlage für kausalanalytisch-logisches Denken, und damit für die vernünftige Erfassung unserer komplizierten Welt! Wenn Sie z.B. noch nie davon gehört haben, wie heimtückisch Nilpferde im Wasser auf Jagdbeute lauern, wenn Sie bildungsbedingt nicht in der Lage sind, das Europa des Jahres 1600 dem "Mittelalter" zuzuordnen, und wenn Sie mangels realwissenschaftlicher Schulung nicht wissen, dass der Bombardierkäfer ein "Design-Fehler der Natur" ist, da er vor Feinden doch einfach wegfliegen könnte, statt umständlich die chemische Keule auszupacken: dann lassen Sie sich anhand ausgewählter Zitate des kassel-stanfordischen Gelehrten in die unglaublichen (Para-) Universen drittmittelgeförderter und web of science-notierter moderner Forschungstätigkeit einführen! Sie werden sich und Ihre Umwelt nach atemloser Lektüre der vorgelegten "best of"-Kollektion anders sehen als zuvor. Und Ihre Steuerlast sowieso – denn immerhin werden Professoren in Deutschland aus Steuermitteln bezahlt. Versäumen Sie also nicht das gute Gefühl zu erleben, für was Sie in dieser Hinsicht höchst gerne blechen sollten: Der buntschillernde Kosmos der Realwissenschaften wird Sie mühelos davon überzeugen, jeden investierten Cent wert zu sein!
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2017)

-

Bibliografische Informationen