Sodom und Gomorra: Bibel kompakt:

Cover
Es tobt der Bär in Sodom und Gomorra, und deshalb ist dem ausgelassenen Treiben ein Riegel vorzuschieben. Wo genau sich das Beschriebene abgespielt haben mag, ist schwer herauszufinden und auch von untergeordneter Bedeutung. Es könnte überall gewesen sein, wo Menschen schon halb besinnungslos über die Stränge schlagen. Sie kennen keine Grenzen mehr, weswegen sie in Bauch und Bogen der Vernichtung preisgegeben werden. Der Worte sind genug gewechselt, nun müssen Taten folgen. Und die lassen keine Wahl, Gegenwehr ist sinnlos. Wodurch könnte man in eine solche Verlegenheit geraten? Durch Unzucht und durch Übermaß, Langeweile und Desorientierung. Gomorra, das schon sein h eingebüßt hat, ist ein wahrer Sündenpfuhl, Sodom jedoch nicht minder. Weswegen aber verteilt sich das Geschehen auf zwei Orte? Damit einer den anderen überbieten und man sich von hier nach dort verdrücken kann, wenn es sich geziemt.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen