Kommunikation im Team: Mit diesen 5 Tipps kommunizieren Sie erfolgreicher

Cover
Solange einem nur ein Einziger gegenübersitzt, mit dem es sich zu verständigen gilt, mag die Angelegenheit noch überschaubar sein. Schwieriger wird es, wenn es mehrere sind, die alle zuhören oder mitreden wollen. In der Gruppe ist verstärkt auf Nebenwirkungen zu achten, Signale, die auf Reaktionen deuten, sind nicht zu übersehen. Wie führt man Gespräche im Team so, dass sich keiner übergangen fühlt und der eine dem anderen nicht ins Wort fällt? Eine Möglichkeit besteht darin, mögliche Einwände vorwegzunehmen, eine andere im Brainstorming. Jeder hat vorweg Gelegenheit, kurz zu sagen, was ihm auf den Herzen liegt, und anschließend kommt es darauf an, das Beste daraus zu machen. Der eine oder andere wird sich in den Vordergrund drängen wollen, er muss möglichst rücksichtsvoll gebremst werden. Die zögern, bedürfen der Ermunterung, im Idealfall legen sie ihre Gründe dafür offen und liefern damit gleich den Einstieg für die Teambesprechung. Was im Argen liegt, muss aus dem Weg geräumt werden, damit die Energien freier fließen können. Geht es darum, das Tagespensum zu verkünden, wird es leichter umzusetzen sein, wenn aufkommende Widerstände und mit ihm verbundene Schwierigkeiten abgeschwächt werden können oder zu beheben sind. Ein Meeting, das gelingen soll, legt den Weg offen für einen geregelten Arbeitsablauf und dient der Verteilung der anstehenden Aufgaben derart, dass sie möglichst optimal zu erledigen sind. Wer fehlt, der muss vertreten werden. Wie das am besten zu bewerkstelligen ist, bleibt nicht zuletzt der Ansicht derer überlassen, die dafür einspringen müssen.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen