Der Prinz von Homburg: von Heinrich von Kleist

Cover
Eigentlich wusste er, sich mithilfe eines gewieften Schachzugs als glorioser Feldherr zu beweisen, hat damit jedoch eklatant gegen das Reglement verstoßen, und deshalb soll er büßen. Prinz Friedrich von Homburg griff allzu früh in das Schlachtgeschehen ein und sieht sich nun seiner eigenen Verurteilung zum Tode ausgesetzt. Befehlsverweigerung lässt sich nicht übertrumpfen – oder etwa doch?

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen