Die Rechnung bitte, Frau Bundeskanzlerin!

Cover
Nach der 12 jährigen Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel stellen sich für einen Betrachter und Zeitzeugen viele Fragen Anbetracht des Willens dieser Kanzlerin, noch einmal für eine vierte Legislaturperiode anzutreten. Es stellen sich die Fragen nach der Effektivität ihres Regierungshandels, nach Gewinnen und Verlusten für Deutschland, was letztlich unter dem berühmten Strich an Positivem zusammenzurechnen ist. Was ich dieser Kanzlerin als Erfolg anrechnen kann, ist ihr unbestritten kluges Taktieren für ihren Machterhalt und ihr unprätentiöser / uneitler Regierungsstil und das erfolgreiche Verschieben der negativen Folgen ihrer konzeptlosen Politik in die Zukunft. Das war es aber auch schon. Noch nie habe ich seit 1949 einen Politikstil erlebt, der am unteren Rand der Mittelmäßigkeit anzusiedeln ist. Noch nie erlebte ich, dass ein Kanzler mit einer 180- Grad-Politik ständig seine Positionen korrigierte. Noch nie hat je ein Kanzler unsere von uns erarbeiteten deutschen Ressourcen derartigen Risiken ausgesetzt, wie es Kanzlerin Merkel gegen alle Verträge tat, um den Euroraum zu erhalten und damit die Vertragskultur in der EU grenzenlosen Relativierungen ausgesetzt hat. Noch nie hat je ein Kanzler die Zusammensetzung unseres Volkes verändern wollen wie diese Kanzlerin. Der von Kanzlerin Merkel angerichtete Schaden ist unermesslich und wird unsere Zukunft und die unserer Kinder negativ beeinflussen. Ein Weiter so darf es nicht geben, auch wenn die Kanzlerin als Wahlkampfslogan meint, dass wir sie kennen würden.Wir kennen die Kanzlerin und das macht uns eben Sorgen!

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Am 20.05 1944 kam Heiner Hannappel in Rengsdorf Kreis Neuwied zu Welt. Später, nach Schulabschluss gestaltete er seinen beruflichen Lebensweg in der technischen Vielfalt der Zahntechnik. Im Jahre 1967 heirateten er und seine Frau Renate, welche auch nach 51 Jahren, auch für ihn gesundheitlich sorgenvollen Jahren an seiner Seite steht, mit der er zwei liebenswerte Töchter hat.Im Internet stehen auf vielen Internetseiten, Zeitungen und Foren seine Kommentare zu dem Zeitgeschehen, welche man bei Eingabe seines vollen Namens lesen kann, da er nie anonym schrieb. Doch bald reichten ihm, Kommentare und Leserbriefe nicht mehr aus und es entstanden die vorliegenden Bücher mit den Titeln: "Wir begehrten nicht auf!" und "Europa,es ist angerichtet!" und "Die Rechnung bitte, Frau Bundeskanzlerin"!

Bibliografische Informationen