111chen

Cover
epubli, 08.08.2017 - 21 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Elfchen: Elf Worte. Verändert die Form den Inhalt? Nein, doch die Augen essen bekanntlich mit und gaukeln dem Geiste vor, dass der Billigkaffee in diesem Kännchen aus Meißener Porzellan irgendwie doch ein besseres Aroma hat. Der Schein trügt – wie so oft. Und wir fallen ihm all zu oft zu Opfer. In Zeiten der absoluten Information ist die absolute Manipulation in einem Atemzug zu nennen. Vor allem wenn sich die alteingesessenen Massenmedien auf einen bestimmten Aspekt einschießen. Wenn alle einer Meinung sind, dann ist es Zeit, das Objekt der Begierde oder des Zorns zu hinterfragen. Wenn alle Nachrichten ein- und dasselbe berichten, dann ist längst das eingetreten, vor dem man immer gewarnt hat und wir haben eines ganz sicher vermasselt: Den Anfängen zu wehren...
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2017)

Schreiben, um des Schreibens Willen: Nicht, um allen gerecht zu werden oder gar des Profites wegen. Doch sehr wohl um des Willens des eigenen Seelenfriedens. Schreiben für den wunderbaren Moment, letztendlich angekommen zu sein. Wie ein Bergsteiger auf dem Gipfel oder wie ein Marathonläufer im Ziel. Die treibende Kraft vom ersten Schritt bis zum letzten genießen, vom ersten Wort bis zum letzten. Das Ende zu finden und abzuschließen – darum geht es.

Bibliografische Informationen