Amor Amaro und die tote Domina

Cover
epubli, 07.07.2017
Kronenburg hat einen neuen Skandal. Im Roten Herz überschlagen sich die Ereignisse, ausgerechnet als Borris Glatzow seinen siebzigsten Geburtstag feiert. Ein Wasserrohrbruch führt dazu, dass sein Sauna-Club geflutet wird, das heißt, im Erdgeschoss steht das Wasser einen Meter hoch. Alle Anwesenden werden von der Feuerwehr - so wie sie gerade von den Fluten erwischt wurden - über die Leiter aus dem ersten Stock evakuiert. Irgendwie hat die Presse frühzeitig Wind davon bekommen und Funk, Fernsehen und Zeitungen haben ihre Vertreter geschickt, die nun wie auf den Rängen eines Amphitheaters beste Aussichten in den Talkessel haben, in dem das Rote Herz steht. Plötzlich stockt die Evakuierung. Im Erdgeschoss des Hauses schwimmt eine Leiche auf den Fluten, an ein Andreaskreuz gefesselt. Marco Toccato, Jahrgang 1951 ist in Italien ge-boren und in Deutschland aufgewachsen. Sein Vater kam mit einer der ersten Gastarbeiterwellen ins boomende Westdeutschland, wo es Arbeit gab, aber wenig Verständnis für die neuen Bürger. Das Buch „Amor Amaro und die tote Nachbarin“ ist sein erstes Buch (siehe Hinweise hinten). Dies ist das dritte Buch der Amor Amaro-Reihe.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2017)

Marco Toccato ist ein Pseudonym. Es steht für einen Autor mit sizilianischen Wurzeln, der in der Kindheit mit seinen Eltern ins Ruhrgebiet gekommen ist. Demgemäß sind seine Romane in der Regel welche, die in der fiktiven Stadt Kronenburg im östlichen Ruhrgebiet spielen. Eine Serie mit dem ebenfalls italienischstämmigen Amor Amaro handelt dort und es geht um die Aufklärung echter oder vermeintlicher Kriminalfälle. Dabei steht der Humor im Vordergrund, weniger Düsteres oder Erschreckendes. Italienisches Essen und Trinken spielt eine große Rolle, deshalb finden sich oft Kochrezepte italienischer Art in den Büchern.

Bibliografische Informationen