Gedankensplitter

Cover
epubli, 15.02.2017
Diese Gedichte sprechen über Liebe, Zärtlichkeit, Hoffnungen, Träume und Wünsche, unerfüllte Sehnsüchte und Erwartungen. Auch stellen sie die Frage nach dem „Wer bin ich... Was will ich... Wo will ich hin!?“ ... Ich ertrinke im Schweigen das dein Schuh im Sand hinterlässt; es ist spät sagst du, ich muss nun gehen, doch komme ich wieder, wenn die Zeiger still stehen und die Uhr zu weinen beginnt...

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2017)

Der Dramatiker und Autor, geboren 1964, studierte Anglistik und Germanistik, wonach er drei Jahre als Englisch-, Französisch- und Deutschlehrer arbeitete. Nach einem Zweitstudium der Wirtschaftswissenschaften, mit dem Schwerpunkt Marketing- und Exportmanagement, arbeitete er in verschiedenen Führungspositionen in diversen Unternehmen. Heute ist er als freiberuflicher Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt Export-Projektmanagement, tätig. Er lebt und arbeitet in Sulzbach, Saar. Erste Gedichte veröffentlichte er bereits im Alter von 16 Jahren. Von 1985 bis 1986 leitete er die Theatergruppe der Universität. Die Gruppe "Thalia" erhielt 1986 unter seiner Leitung den 3. Landespreis. Der Autor wurde mit dem Sonderpreis der Jury als bester Regisseur ausgezeichnet.

Bibliografische Informationen