Traumzeiten: Geschichten von Menschen und anderen Leuten

Cover
epubli, 20.01.2017 - 415 Seiten
Da sitzt ein Mann im ausverkauften Konzertsaal vor einem mächtigen Steinway-Flügel auf dem Podium, um ein Klavierkonzert von Mozart zu spielen. Während er beim Vorspiel des Orchesters auf seinen Einsatz wartet, wird ihm bewusst, dass er außer „Hänschen klein“ gar nichts spielen kann. Da schwebt eine Frau zusammen mit ihrem Mann auf dem schmalen Sitz einer Drahtseilbahn über einem Abgrund. Der Strom ist ausgefallen. Und nun gesteht sie ihm, dass sie ihn mit einem jungen Mann betrogen hat. Wird sie es überleben? Da befiehlt der König seinem hungernden Volk, jeden Tag ein Huhn zu essen – und beschwört damit eine Revolution herauf. Da wandert ein Mann mit schönen Frauen auf eine einsame Insel aus. Dort ist er der Hahn im Korb seines Harems. Doch dieser männliche Wunschtraum endet in einem Albtraum. Außerdem wird eine sogenannte Wissenschaftlichkeit satirisch hinterfragt, und Märchen werden gegen den Strich gebürstet. Ein Buch zum Gruseln und Schmunzeln. Trotz der absurden Themen beschleicht den Leser das Gefühl, die Geschichten und Märchen könnten durchaus wahr sein. Auf jeden Fall zeigen sie zeigen eine andere Seite des Autors, der mit Thrillern und Fantasy-Romanen bekannt wurde.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2017)

Dr. Horst Neißer ist Autor von Romanen, Kurzgeschichten, Sachbüchern, Arbeiten für Zeitungen, Fachzeitschriften und Rundfunk, langjähriges Mitglied in prominenten Literatur-Jurys, Vorträge, Lesungen in mehr als 20 Ländern, Psychotherapeutische Praxis, lebt in Deutschland und in der Slowakei.

Bibliografische Informationen