12 Schritte

Cover
In der Arena findet ein mörderischer Wettkampf statt. In einer Gesellschaft in nicht allzu ferner Zukunft, die von Hass getränkt ist, regieren Zwietracht und Misstrauen. Minderheiten müssen gegeneinander antreten und nur der Stärkste von ihnen überlebt. Egal ob man alt, schwarz, schwul, lesbisch, Moslem, Frau, Raucher oder Jude ist, jeder muss an dem tödlichen Spiel teilnehmen. Denn der Platz in einer Gesellschaft, die von Hass regiert ist, ist Minderheiten nicht mehr gegeben, er muss hart erarbeitet werden. Das Recht zu leben gibt es für Randgruppen nicht mehr; es gibt nur noch das Recht zu sterben. Die Kurzgeschichte „12 Schritte“ ist mehr als ein bloßer Text – sie ist ein leidenschaftlicher Appell gegen Diskriminierung und Hass. Denn Hass ist niemals die richtige Antwort.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Impressum
Kapitel
Kapitel
Kapitel
Kapitel
Kapitel

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Der Autor Christian Schwarz lebt und arbeitet in Berlin.

Bibliografische Informationen