Spielhütte am Meer: Strandgeschichten

Cover
epubli, 26.10.2016
Ferien an der Nordsee. Eine Gruppe von Kindern findet sich zusammen zu gemeinsamen Spielen und Erlebnissen. Ihr Kopf ist Nuschka, mit vollem Namen Anouschka. Als Treffpunkt entdecken sie nicht weit vom Wasser eine Bude aus Strandgut. Am Meeressaum finden sie vieles, was ihre Aufmerksamkeit auf sich zieht, auch wenn es woanders gar nicht auffiele. Zum Beispiel ein Paar Gummistiefel im Schlickwatt, mit denen sie einen Weitwurf-Wettkampf austragen. Aber auch sehr merkwürdige Dinge tragen sie zusammen, ein wenig märchenhaft gar, wie jenes alte Radio, das Musik macht, ganz ohne Stromstecker und ganz ohne Batterien.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2016)

Der Autor ist geboren und aufgewachsen in Hannover, Nach zwei Berufswegen (Industriekaufmann und Journalist) wurde er evangelischer Gemeindepastor, Dienstzeit weitgehend in Norddeutschland, aber auch mehrere Jahre im Ausland, Jetzt pensioniert, Wohnort Bad Bramstedt. Er schreibt seit Jahren, häufig geht es um "Randsiedler° des Lebens oder auch Jugendliche.. Heraus kommt dabei oft eine Art unromantischer Heimatdichtung ohne Folklore und Stimmungsbilder. Zwischen Nord- und Ostsee liegt der Spiel-Raum vieler seiner Gedichte und Erzählungen. Hier trifft er auf Menschen und Dinge, die für ihn eine Rolle spielen. Sie tun das mit viel Sprachphantasie und manchmal einem leisen Lächeln.

Bibliografische Informationen