Emma von Jane Austen

Cover
Emma ist Gwyneth Paltrow, Kate Beckinsale und Alicia Silverstone. Sie hat viele bezaubernde Nachahmerinnen, auch unbekannten Namens gefunden, seitdem Jane Austen sie geschaffen hat. Dass es dabei auf die Bildung weniger ankommt, stört viele junge Frauen nicht wirklich sehr, wenn es um die des Herzens geht. Dabei war sich die Autorin vor Aufnahme ihrer Tätigkeit dessen sicher, dass kaum jemand ihre Heldin mögen würde, was nicht an deren mangelnder Begabung liegt. Zudem ist Emma recht ansehnlich und überdies gut bestückt mit materiellen Gütern. 21 Jahre ist sie jung und teilt ihr Heim in Highbury, nicht weit von London, mit dem Vater. Sie beschäftigt sich mit dem Stiften einträglicher Ehen, und weil ihr das im Falle der Gouvernante so gut gelungen ist, beschließt sie gleich, dabei zu bleiben. Als aus Miss Taylor Mrs. Watson wird, steigt sie ein paar Stufen höher auf der Leiter zum gesellschaftlichen Erfolg. Das macht Emma Spaß, sie entflieht damit den Momenten, wenn ihr ganz fade wird. Mit etwas Aussichtsreichem muss man sich doch beschäftigen – warum nicht mit dem Knüpfen von Kontakten? Harriet Smith wird zum Objekt ihrer weiteren Bemühungen, das schlichte Mädchen hat recht viel übrig für den Pfarrer aus dem Ort.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Alessandro Dallmann, geboren in Konstanz, studierte zunächst Literaturwissenschaft und bereiste danach ein Jahr Südamerika. Momentan absolviert er ein Fernstudium der Regionalstudien Lateinamerikas und ist als freischaffender Autor tätig, so unter anderem für den Kompendio Verlag. Privat interessiert er sich für Fotografie, läuft Marathon und folgt der Lebensphilosophie Rudolf Steiners.

Bibliografische Informationen