Der Zimmermannsvogel: Besiegt ein Träger des Dritten Dan auch eine »unheilbare« Krankheit?

Cover
Ein Dorfelektriker in Nordspanien mit 35 Jahren noch bei seinen kleinbürgerlichen Eltern lebend, beschließt sein Leben endlich selbst in die Hand zu nehmen. Er ist beruflich erfolgreicher als erwartet, glücklich in einer Liebesbeziehung, als ihn eine schreckliche Diagnose trifft: Krebs. Er beschließt, den Kampf aufzunehmen. Besiegt ein Träger des Dritten Dan auch eine »unheilbare« Krankheit? Es bleibt nicht bei der Schilderung der oft überraschenden Ereignisse in chronologischer Reihenfolge; Fantasien, Märchen, Parabeln beleben die Novelle vom Anfang bis zum Ende.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Bianca Maria Gutmann ist in Nordbayern geboren und lebt seit fast zwanzig Jahren in Nordspanien. In Köln hat sie Sprachwissenschaften studiert mit Schwerpunkt Spanisch und Englisch. Daneben beherrscht sie etliche andere Sprachen. Sie war für verschiedene internationale Konzerne im Bereich Healthcare und Medizintechnik tätig. In Spanien, wo sie die Staatsbürgerschaft erworben hat, erlernte sie durch intensives Training Flamenco, Sevillanas und Orientalischen Tanz. So verwundert es nicht, dass ihre Vorliebe für Andalusien und Marokko in ihrer Novelle »Der Zimmermannsvogel« zum Ausdruck kommt. In der kurzen Geschichte »Der Angula-Händler« lässt sich ihr Faible für Japan erahnen, sowie ihre Faszination für Kampfsportarten, Bonsais, Feng Shui, die japanische Küche und fernöstliche Heilkunde.

Bibliografische Informationen