Rückspiegelungen Episode 3: Vom Töten der Liebe

Cover
Im Herbst seines Lebens unternimmt der Physiker Wolfgang den Versuch, eine Liebesbeziehung, die er als Student durchlebt und durchlitten hat, zu erinnern. Dabei muss er erkennen, dass seine Erinnerungen nicht nur unvollständig und fehlerhaft sind, sondern dass er bestimmte Erinnerungen bewusst manipuliert hat. „Ich will ein Gedächtnis haben, angefüllt mit den richtigen Erinnerungen. Dass ich es besser machen kann, das will ich glauben. Und dabei ziehe ich den kürzeren, indem ich es besser mache.“ Im Zuge des dreimal mit unterschiedlichem Ergebnis wiederholten Versuchs, die Vergangenheit zu rekonstruieren, bevor sie gänzlich vergessen ist, gewinnt er eine verlorene Erinnerung zurück. Sie und eine zufällige Begegnung führen zu einem neuen Anfang. "Es ist leicht, die Liebe zu töten, aber totzukriegen ist sie nicht."
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
1
Abschnitt 2
2
Abschnitt 3
3
Abschnitt 4
6
Abschnitt 5
8
Abschnitt 6
10
Abschnitt 7
11
Abschnitt 8
12
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 19
Abschnitt 20

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Geboren in Bayern, aufgewachsen in der Pfalz. Nach dem Abitur Studium und Promotion in München. Mitarbeiter eines Chemieunternehmens bis zur Pensionierung. Standorte: Deutschland und sechs Jahre USA. Lieblingsthemen: ⦁Zeit ⦁Gedächtnis, Erinnerung und Vergessen ⦁Neues in der Kosmologie. Lieblingsbeschäftigungen: ⦁ Stöbern in Bibliotheken und Buchhandlungen, ⦁Surfen im Internet, ⦁Theateraufführungen besuchen (insbesondere Schauspiel), ⦁Zuhören. Veröffentlichungen: Mein letztes Bilderbuch - Gedichte und Texte (2013), Rückspiegelungen Episode 1 - Vom Verlieren der Liebe (2018), Rückspiegelungen Episode 2 - Vom Verspielen der Liebe (2019) Rückspiegelungen Episode 3 - Vom Töten der Liebe (2016) Splitter oder Lehrjahre des Schülers Thorsten (2019)

Bibliografische Informationen