Zahltag: Die Vermutung

Cover
epubli, 11.05.2016 - 73 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Nachdem Kommissar Jan Renner von einem Jäger und dessen Hund aus seinem Erdgrab gerettet wird, findet er sich im Krankenhaus wieder, in dem er sich von seinem Martyrium und einer Lungenentzündung erholt. Dort muss er erfahren, dass sein Kumpel Adrian, der mit ihm entführt wurde, tot ist. Dies ist ein Schock für ihn, doch nicht nur das, er erkennt, dass er während der Zeit seiner Entführung unter Drogen gesetzt wurde. Wieder zu Hause sucht Jan Renner aufgrund starker Zahnschmerzen die Zahnarztpraxis von Dr. Reichel auf und trifft überraschenderweise seinen Partner Thomas Hübler und einige Kollegen der Spurensicherung an. Ganz Ermittler interessiert ihn der Grund dafür: Dr. Reichel ist keinen natürlichen Todes gestorben. Schon bald kehrt Renner in seinen Dienst zurück und versucht, den Tod des Zahnarztes aufzuklären. Es gibt einige Verdächtige. Doch dann nimmt die Aufklärung eine nicht erwartete Wendung.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Die Autorin hat bereits in jungen Jahren ihre Liebe fürs Schreiben entdeckt. Doch erst vor drei Jahren fand sie zum Schreiben zurück. Anfänglich waren es Gedichte, von denen mittlerweile mehrere erschienen, z.B. in Editionen der Frankfurter Bibliothek, im Band 14 der Literareon Lyrik-Bibliothek und im Lyrik-Sammelband "Ausgewählte Werke XVII" der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Erst seit Januar 2013 setzt Katrin Fölck ihre Ideen in Geschichten um, in denen es um zwischenmenschliche Gefühle, Abgründe, Verwirrungen und Verwicklungen geht, immer gepaart mit der richtigen Portion Spannung. Katrin Fölck lebt in der Nähe von Nossen.

Bibliografische Informationen