Der Sommelier

Cover
Als die Psychotherapeutin Alina heimlich einen blinden Mann auf dem Friedhof beobachtet, ahnt sie nicht, dass sie damit eine Entwicklung auslöst, die das Leben mehrerer Menschen dramatisch verändert. Das Hotel zur Glashütte an der tschechischen Grenze und das Hotel Polder in der westlichen Oberpfalz sind die Schauplätze von tragischen Todesfällen, aber auch Liebeswirrungen und -irrungen. Neben Tragik und Romantik beschreibt dieser Beziehungsroman auch komische und spannende Situationen in der gut einjährigen Phase des privaten und beruflichen Umbruchs im Leben einer Hoteliersfamilie.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Abschnitt 29

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Helfried Stockhofe lebt im Oberen Bayerischen Wald. Er schreibt Romane, in die seine beruflichen Erfahrungen als Psychotherapeut einfließen, aber auch Kurzkrimis, unterhaltsame Geschichten und Gedichte.

Bibliografische Informationen