Weggesperrt

Cover
epubli, 15.01.2016
Emily sieht anders aus als der Rest ihrer Familie. Warum das so ist erfährt sie im Alter von vierzehn Jahren. Damit wächst in ihr der Wunsch, nach ihren Wurzeln zu suchen. Doch dafür muss sie nach Vietnam reisen. Dort angekommen, ist sie schon bald der Faszination des Landes und seiner Menschen erlegen. Durch Zufall lernt sie Tran, einen jungen Mopedfahrer kennen, der sie kurzerhand mit ins Haus von Frau Thao mitnimmt. Emily verbringt einige Zeit dort. Doch schon bald ereignen sich seltsame Dinge. Und da ist diese Katze, die unbedingt in das Zimmer hineinwill, das immer abgeschlossen ist. Emily macht sich längst Gedanken darüber und kommt alsbald hinter das Geheimnis. Doch dieses ist nicht nur tragisch, sondern auch erschütternd.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Die Autorin hat bereits in jungen Jahren ihre Liebe fürs Schreiben entdeckt. Doch erst vor drei Jahren fand sie zum Schreiben zurück. Anfänglich waren es Gedichte, von denen mittlerweile mehrere erschienen, z.B. in Editionen der Frankfurter Bibliothek, im Band 14 der Literareon Lyrik-Bibliothek und im Lyrik-Sammelband "Ausgewählte Werke XVII" der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte. Erst seit Januar 2013 setzt Katrin Fölck ihre Ideen in Geschichten um, in denen es um zwischenmenschliche Gefühle, Abgründe, Verwirrungen und Verwicklungen geht, immer gepaart mit der richtigen Portion Spannung. Katrin Fölck lebt in der Nähe von Nossen.

Bibliografische Informationen