Afrikanische Geschichten von gestern

Cover
epubli, 05.11.2015
Geschichten aus dem Afrika der frühen Unabhängigkeit. Es treten auf: ein Königreich mit einer ungefähr tausendjährigen Tradition, dem Kolonialzeit und anschließender neuafrikanische Staat teils bewußt, teils ohne es zu wollen und wahrznehmen denGaraus machen, der europäische Adjutant eines schwarzafrikanischen Präsidenten, der sich auf einer Abendeinladung über seine Tätigkeit, seine Stellung und seine Empfindungen auslässt, Kleinplastiken, die aus ihrem usprünglichen Kontext gerissen zu Verwicklungen der Nachbesitzer führen, Gastgeber und Gäste eines 'weißen' Gesellschaftsabends, der recht verschiedene Einstellungen zu den Landeskindern offenbart, und ein Fluggast, der von Brüssel in seinen 'Busch' zurückkehrt, Es folgen eine Szene aus demGenozid in Rwanda und die Ankunft eines illegalen Einwanderers in Deutschland.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Peter Kunkel studierte Biologie in Heidelberg und Freiburg. Ab 1963 arbeitete er als Ornithologe in einem Forschungsinstitut im Kivuhochland des Ostkongo, dessen Generaldirektor er von 1969 bis 1972 war. In den nächsten drei Jahren untersuchte er mit Kollegen verschiedene Aspekte der Ökologie tropischer Wälder in Guatemala. Zuletzt war er in Brüssel für die Kommission der Europäischen Union im Bereich Naturschutz, insbesondere Vogelschutz, als Experte tätig. Er wohnt in Berlin.

Bibliografische Informationen