Thomas Mann: Sein Leben, seine Familie, sein Werk

Cover
epubli, 24.07.2015
Anlässlich des 60. Todestages von Thomas Mann gibt dieses E-Book einen abwechlsungsreichen Überblick über einen der wohl wichtigsten deutschen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. ZEIT-Artikel aus über 50 Jahren (von 1954 bis heute) zeichnen ein lebendiges Bild von seinem Leben und Wirken sowie von der Rezeption seiner Werke in den vergangenen Jahrzehnten. Das erste Kapitel porträtiert den Nobelpreisträger im Spiegel seiner Zeit: seine Kindheitsliebe zu Travemünde, seine Deutschlandreisen nach dem Zweiten Weltkrieg oder sein Leben im US-amerikanischen Exil. Der zweite Teil widmet sich seiner Familie und ihrer oft tragischen Geschichte: seinem Bruder Heinrich, zu dem Thomas ein sehr schwieriges Verhältnis hatte; seiner Frau Katia, die für ihren Ehemann auf eine eigene Karriere verzichtete; seinen Kindern Klaus, Erika und Golo, die immer im Schatten ihres berühmten Vaters standen. Das letzte Kapitel beschäftigt sich mit dem Werk des großen Schriftstellers und beinhaltet ausgewählte Rezensionen und zeitgenössische Betrachtungen. Besprochen werden unter anderem sein Spätwerk „Der Erwählte“, der Hochstapler-Roman „Felix Krull“, der von Musik und Goethe inspirierte Roman „Doktor Faustus“ und sein berühmtestes Werk „Die Buddenbrooks“.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 24
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Abschnitt 29
Abschnitt 30

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

DIE ZEIT ist mit über 500 000 verkauften Exemplaren die größte Qualitätszeitung Deutschlands. Die Wochenzeitung steht für gründlich recherchierte Hintergrundberichte und meinungsstarke Kommentare. Gegründet 1946 in Hamburg, erscheint DIE ZEIT jede Woche donnerstags – mit Themen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft, Bildung Gesellschaft, Reisen und Geschichte. Herausgeber ist Josef Joffe. Seit 2004 ist Giovanni di Lorenzo Chefredakteur.

Bibliografische Informationen