Maidan: Am Vorabend der Apokalypse

Cover
epubli, 05.02.2015 - 159 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Der Handlungszeitraum spannt sich (abgesehen von Prolog und von Epilog) von Dezember 2013 bis zum Sommer 2014. Hauptschauplätze der fiktiven Geschehnissen sind das Weiße Haus, der Kreml, der Maidan, der Stammsitz der ukrainischen Regierung, der Flottenstützpunkt Sewastopol, ein Flugleitzentrum der ukrainischen Luftwaffe sowie Kampfgebiete im Operationsgebiet der separatistischen Rebellen. Die fiktive Fabel basiert auf der Philosophie, dass Menscheitsgeschichte letztendlich ein permanenter Kampf um die Verteilung von Ressourcen ist und wurzelt in der Unterstellung, dass der exorbitanten Ausweitung des Konflikts in der Ukraine us-amerikanische Interessen zugrunde liegen, welche darauf abzielen, Russland strategisch wirtschaftlich und militärisch zu schwächen, um diesem den Zugang zu den Ressourcen der Arktis zu erschweren bzw. gänzlich zu vereiteln.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Abitur und Facharbeiterbrief 1965, anschließend 10 Jahre NVA (8 davon Seestreitkräfte), danach Studium der Betriebswirtschaftsan an TU Karl-Marx-Stadt , von 1979 bis 1989 im Bank- und Staatsapparat tätig, nach der Wiedervereinigung in diversen Beschäftigungsfeldern , oft von Arbeitslosigkeit unterbrochen, die letzten 10 Berufsjahre ausnahmslos als technischer Betreuer und Personaltrainer für EDV-Systeme tätig, seit 2008 im zeitkritischen Ruhestand

Bibliografische Informationen