EndstationHotel Ali Pascha

Cover
epubli, 12.01.2015
Der Gerichtsmediziner Dr. Döring trifft während seines Urlaubs, in Sudan, auf die Osnabrücker Familie Brümmer. Als plötzlich die 14 jährige Tochter Julia spurlos verschwindet, weiß er, dass er schnell handeln muss. Die vielen Jahre, die er in diesem Land gelebt hat, haben ihn gelehrt, dass die Spuren im Wüstensand schnell verschwinden. Durch seine Beziehungen zum Auswärtigen Amt treibt er die Ermittlungen voran. Gemeinsam mit Kommissar Fricke sucht er nach dem Mädchen. Als dann noch das Ehepaar überfallen und die Mutter entführt wird, wird ihnen klar, in was für ein Wespennest sie gestoßen haben. Die Spuren der Menschenhändler reichen von Sudan bis nach Osnabrück. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Birgit Vobinger ist das Pseudonym, unter dem die Osnabrücker Autorin ihre Krimis schreibt. Ihre pharmazeutische Ausbildung und ihre jahrzehntelange Arbeit in der Lebensmittelchemie und Mikrobiologie spiegeln sich in ihren Romanen wieder. Die Idee zu schreiben entstand während eines Kroatien Urlaubs. Dort erfand die Autorin die Hauptfigur des Pathologen Dr. Döring, der mittlerweile in drei Romanen den Verbrechern auf der Spur ist. Ihre zahlreichen Fernreisen, sowie die vielen Urlaube im arabischen Raum, ermöglichen es ihr, den Leser in fremde Welten zu entführen. Die Ruhe zum Schreiben findet die Autorin hauptsächlich an den Wochenenden im verschneiten Winterberg.

Bibliografische Informationen