Das Mädchen mit den Augen aus Gold

Cover
epubli, 23.04.2015 - 280 Seiten
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Etwas Dunkles regt sich in Hyra, dem Land der Vier Königreiche. Durch ein Zufall entdeckt das Waldmädchen Felis genau das, wonach das Böse am meisten trachtet: Ein Buch, das den Weg zu einem verborgenen Königreich im Himmel beschreibt. Mit Salem, einem Schwarzen Soldaten aus dem Rabenkloster, macht sie sich auf die Suche nach dem sagenumwobenen Reich über den Wolken. Doch etwas Böses ist den beiden dicht auf den Fersen und ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt. Wird es Felis schaffen einen Weg aus der Dunkelheit zu finden? Oder werden sich die Schatten des Südens ausbreiten und Hyra endgültig verschlingen?
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23
Abschnitt 24

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 25
Abschnitt 26
Abschnitt 27
Abschnitt 28
Abschnitt 29
Abschnitt 30
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2015)

Ich bin ein Träumer, wie er im Buche steht. Den Kopf ständig in den Wolken baue ich Schlösser aus Sand. Wenn ich mit dem Zug zur Arbeit fahre oder nachts im Bett liege und alles ganz still wird, träume ich von endlosen Wäldern, Helden, Abenteuern und fantastischen Welten. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ich anfangen würde, meine Geschichten aufzuschreiben. Ich lebe im wunderschönen Bietigheim-Bissingen, liebe die großen und kleinen Wunder der Natur, lustige Abende mit Freunden, epische Filme, spannende Bücher, Schokolade, Musik und lache gerne, weil das manchmal die einzige Lösung für ein Problem ist. Träumt ihr auch so gerne? Dann seid ihr bei mir genau richtig. Kontakt: tina-videkiss.de, mail@tina-videkiss.de

Bibliografische Informationen