Saphirblau: Liebe geht durch alle Zeiten

Cover
Arena, 2010 - 395 Seiten
Elapsieren? Gwendolyn ist nicht eingeweiht, als sich bei ihr mit 16 das Zeitreise-Gen bemerkbar macht. Im Gegensatz zu Gideon, der schon seit zwei Jahren in geheimer Mission zwischen den Zeiten hüpft, ist sie nicht darauf vorbereitet worden. Sie hat keine Ahnung, warum die Wächter der Geheimloge sie in ein x-beliebiges Jahr zurückversetzen, und kommt vollends aus der Fassung, als sie von ihrem schönen Begleiter geküsst wird, so dass sie jegliches Zeitgefühl verliert. Aber was will Gideon von ihr? Erst ist er zärtlich, dann überheblich und misstrauisch. Zum Glück hat Gwen andere Verbündete. Daheim sieht sie kecke gute Geister aus der Vergangenheit, die ihr wie ihre Schulfreundin Leslie wertvolle Informationen liefern. Auf einer Soirée 1782 begegnet sie einem Grafen der schwarzen Magie und seinen Widersachern. Mit einer gehörigen Portion Punsch vertreibt sie ihre Ängste. Gwen schildert mit lässiger Ironie, was alles kommt, nimmt es aber nicht sehr ernst, ausser Gideon! Locker geschrieben, mit vielen Fährten, aber mässiger Spannung. Die Leserinnen werden hingehalten bis zum letzten Band der Trilogie. Ab 12 Jahren, ***, Anne-Catherine Bayard.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen