Die Entwicklung der Eigenwirtschaft des Zisterzienserklosters Fürstenfeld zwischen 1263 und 1632 unter besonderer Berücksichtigung des Auftretens moderner Aspekte

Cover
P. Lang, 1984 - 485 Seiten
Die vorliegende Untersuchung über ein bedeutendes bayerisches Zisterzienserkloster der späten Gründungsphase (gegründet 1263) stellt die Frage nach dem Modell der Zisterze - ob gar die Fürstenfelder Mönche aus der bisherigen Entwicklung des Zisterzienserordens Schlüsse gezogen und ihre eigene Klosterorganisation entsprechend eingerichtet haben. Durch die ausführliche Darstellung der Gründung, der Besitzentwicklung bis 1632 sowie der Eigenwirtschaft der Zisterze wird deutlich, welch ein erfolgreiches «Instrument» zum Landesausbau sich die bayerischen Herzöge mit Kloster Fürstenfeld geschaffen haben.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Die Entwicklung des Klosterbesitzes
125
w w w
220
4
260
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen