Bella und Edward, Band 1: Biss zum Morgengrauen, Band 0

Cover
Carlsen, 2006 - 512 Seiten
Jurybegrundung: Mit BIS(S) ZUM MORGENGRAUEN hat Stephenie Meyer einen aussergewohnlichen Jugendroman geschrieben, der von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Die Heldin Bella zieht zu ihrem Vater nach Forks, einer grauen und verregneten Kleinstadt in Washington State und lernt dort den attraktiven und geheimnisumwitterten Edward kennen. Sofort fasziniert von seiner Ausstrahlung, irritiert durch sein Verhalten und seine Starke, verliebt sie sich gegen jede Vernunft unsterblich in ihn. Unsterblichkeit - nicht nur Motiv des Buches, sondern auch der Kern der dramatischen Liebesgeschichte um Bella und Edward. Beeindruckend schlicht, aber ungewohnlich stark ist die Sprache Meyers. Die Autorin schafft es, dieses Thema uberzeugend realistisch darzustellen, einen in das Buch und seine Handlung hineinzuziehen und es zur Sucht werden zu lassen. (Quelle: www.jugendliteratur.org)

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Über den Autor (2006)

Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Arizona, USA. Ihr Debütroman "Bis(s) zum Morgengrauen" wurde aus dem Stand zum Bestseller und in 34 Länder verkauft. Mehr zu Stephenie Meyer unter www.stepheniemeyer.com.

Bibliografische Informationen