Kaltblutpferde Im Spiegel Der Wissenschaft

Cover
Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, 31.12.2017 - 804 Seiten
Kaltblutpferde vereinen Kraft mit Anmut, und Sanftmut zugelt ihre Starke. Beginnend mit der fruhen Domestikationsgeschichte des Pferdes und einer historischen Annaherung an das schwere Pferd, fuhrt dieses Buch bis ins 20. Jahrhundert zur systematischen Zucht von Arbeitspferden und zu ausfuhrlich beschriebenen aktuellen Zuchtzielen und Zuchtprogrammen. Neben einer Prasentation der heutigen und historischen Kaltblutgestute werden ausfuhrliche Informationen zu Zuchtgeschichte, Rassestandards, Zuchtzielen und Zuchtprogrammen von Kaltblutpferderassen in Europa und Russland zusammengetragen. Exterieur und Korperbau der Kaltblutpferde werden eingehend beschrieben und erlautert, bis hin zu morphologischen Studien und Stammbaumanalysen in der Kaltblutpferdezucht mit besonderer Berucksichtigung des osterreichischen Norikerpferdes und den Fellfarben mit ihren genetischen Grundlagen. An exemplarischen Fallen werden wichtige wissenschaftliche Konzepte der Erhaltungszucht und ihre praktische Relevanz anhand der spanischen Pferdezucht und des Murinsulaners in Ungarn aufgezeigt. Auch Gesundheitsprobleme bei Kaltblutpferden und Erbfehler wie der PSSM-Komplex werden behandelt. Ein wesentlicher Teil des Bandes widmet sich der Nutzung von Kaltblutpferden zur Arbeit sowie zur Milch- und Fleischgewinnung. Das Buch schlieat mit der Verwendung des Kaltblutpferdes im 21. Jahrhundert und Uberlegungen zu seiner Zukunft.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen