Der Leib und seine Zeit: Temporale Prozesse des Körpers und deren Dysregulationen im Burnout und bei anderen Leiberfahrungen

Cover
Reinhold Esterbauer, Andrea Paletta, Julia Meer
Alber Karl, 15.04.2019 - 424 Seiten
Eine wichtige Aufgabe der phanomenologischen Auseinandersetzung mit Leibzeit besteht darin, Leiblichkeit in ihrer eigenen Bedeutung dem Bewusstsein gegenuber zur Geltung zu bringen und ihre genuinen Zeitstrukturen aufzuschliessen. Die Verschrankung von Leiblichkeit und Zeitlichkeit steht im Zentrum der Reflexionen, die interdisziplinar (Philosophie, Sportwissenschaft, Psychiatrie, Erziehungswissenschaft) angelegt sind. Besonderes Augenmerk gilt den Storungen der Zeitlichkeit des Leibes, wie sie im Burnout auftreten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Bibliografische Informationen