Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 41 - 50 von 177 in Hier sitz ich, forme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir gleich sei,...
" Hier sitz ich, forme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir gleich sei, Zu leiden, zu weinen, Zu genießen und zu freuen sich Und dein nicht zu achten Wie ich! "
Goethe's Schriften - Seite 209
von Johann Wolfgang von Goethe - 1789
Vollansicht - Über dieses Buch

Allgemeine Mythologie

Friedrich Kurts - 1869 - 577 Seiten
...Beachtung zu widmen. Ganz in dem Gefühl dieser Darstellungen hat unser Goethe die Worte gedichtet -. Hier sitz' ich , forme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht , das mir gleich sei, Zu leiden , zu weinen, Zu geniessen und zu freuen sich, Und dein nicht zu achten , wie ich ! Theilung...
Vollansicht - Über dieses Buch

Geschichte des deutschen Liedes

Edouard Schuré - 1870 - 408 Seiten
...das Leben hassen, In Wüsten fliehen, Weil nicht alle Blüthenträume reiften? Hier sitz' ich, sorme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir...gleich sey, Zu leiden, zu weinen, Zu genießen und zu sreuen sich, Und dein nicht zu achten, Wie ich! «eschichte de« deutschen Liede«. 20 Seine Freunde...
Vollansicht - Über dieses Buch

Die Dichtkunst und ihre Gattungen: ihrem Wesen nach dargestellt und durch ...

Hermann Oesterley - 1870 - 249 Seiten
...Blüthenträume reiften? Hier fitz' ich, forme Menfchen Nach meinem Bilde, Gin Gefchlecht, das mir gleich fei, Zu leiden, zu weinen, Zu genießen und zu freuen sich, Und dein nicht zu achten, Wie ich ! «octhl. -6"«z«822«^ 2. Monologe als Theile eines größeren Ganzen. <Au3 »«Nenftew« T«l>,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's Gedichte; erläutert und auf ihre Veranlassungen, Quellen ..., Band 2

1870
...Auch meine Welt, sie lebt ! Ich habe sie geformt nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir gleich sei Zu leiden, zu weinen, zu genießen und zu freuen sich, Und Dein nicht zu achten, Wie ich! Ich denke mir, daß Goethe damals, als er den Prometheus fallen ließ, die Hauptgedanken, die bezeichnendsten...
Vollansicht - Über dieses Buch

Geschichte der deutschen Literatur im achtzehnten Jahrhundert: Buch. Das ...

Hermann Hettner - 1872
...Welt, sie lebt! Ich habe sie geformt nach meinem Bilde, ein Geschlecht, das mir gleich sei, zu leiden, weinen, zu genießen und zu freuen sich und Dein nicht zu achten wie ich!« Doch ist dieser Akt entschieden schwacher und unreifer. Statt der tiefsinnig dichterischen Vorführung...
Vollansicht - Über dieses Buch

Allgemeine geschichte der literatur: ein handbuch in zwei bänden, Band 2

Johannes Scherr - 1873
...Blüthenlrnume reiften ? Hier sitz' ich, forme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, da« mir gleich sei: Zu leiden, zu weinen. Zu genießen und zu freuen sich Und dein nicht zu achten Wie ich!" 2) Die Fragmente vom „ewigen Juden" sind vielleicht die am wenigsten bekannte Dichtung GVthe's. Der...
Vollansicht - Über dieses Buch

Anthropogenie, oder, Entwickelungsgeschichte des Menschen ...

Ernst Heinrich Philipp August Haeckel - 1874 - 732 Seiten
...Wähntest du etwa, ich sollte das Leben hassen, In Wüsten fliehen, weil nicht alle Blüthentränme reiften? Hier sitz' ich, forme Menschen nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir gleich sei, Zu leiden, zu weinen, Zu gemessen und zu freuen sich, Und dein nicht zu achten, Wie ich! GOETHE....
Vollansicht - Über dieses Buch

Geschichte der deutschen Dichtung von der ältesten bis auf die ..., Band 3

1875
...nicht mich zum Manne geschmiedet Die allmächtige Zeit Und das ewige Schicksal? Hier sitz ich, sorme Menschen Nach meinem Bilde, Ein Geschlecht, das mir...gleich sey, Zu leiden, zu weinen, Zu genießen und zu sreuen sich Und Dein nicht zu achten Wie ich! Dieselbe Grundidee hat Göthe später im Faust durchgesührt,...
Vollansicht - Über dieses Buch

Die sturm- und drangperiode

Hermann Hettner - 1876
...Welt, sie lebt! Ich habe sie gesormt nach meinem Bilde, ein Geschlecht, das mir gleich sei, zu leiden, weinen, zu. genießen und zu freuen sich und Dein nicht zu achten wie ich!« Doch ist dieser Akt entschieden schwacher und unreiser. Statt der tiessinnig dichterischen Vorführung...
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's Gedichte; erläutert und auf ihre Veranlassungen, Quellen ..., Band 1

Heinrich Viehoff - 1876 - 416 Seiten
...lebt! Ich habe sie geformt nach meinem Vilde, Ein Geschlecht, das mir gleich sei Zu leiden, zu »einen, zu genießen und zu freuen sich, Und Dein nicht zu achten, Wie ich! Ich denke mir, daß Goethe damals, als er den Prometheus fallen lieh, die Hauptgedanken, die bezeichnendsten...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen