Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 51 - 60 von 186 in Erlkönig Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind;...
" Erlkönig Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? • Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht?... "
Die volkslieder der Deutschen: Eine vollständige sammlung der vorzüglichen ... - Seite 126
herausgegeben von - 1836
Vollansicht - Über dieses Buch

Goethe's Gedichte

Johann Wolfgang von Goethe - 1868 - 482 Seiten
...Feste. Er sieht sein Schätze! unten an, Mit weißen Tüchern angethan; Die wend't sich — Erlkönig. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der...seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er saßt ihn sicher, er hält ihn waim. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst, Vater,...
Vollansicht - Über dieses Buch

English composition in prose and verse, based on grammatical synthesis ...

Walter Scott Dalgleish - 1868
...Und das hat mit ihrem Singen Die Lore-Ley gethan." — Heinrich Heine, 4. EELKÜNIO. " Wer reitet BÖ spät durch Nacht und Wind ? Es ist der Vater mit seinem Kind ; Er hat den Knaben wol in dem Arm, Er faszt ihn sicher, er hält ihn warm. " Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht...
Vollansicht - Über dieses Buch

Theorie der Neuhochdeutschen Metrik

Rudolf Westphal - 1870 - 239 Seiten
...trochäischen Tetrametern. Strophen aus akatalektisch-anapästischen Perioden bildet Goethe im Erlkönig : Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? \ Es ist...seinem Kind. Er hat den Knaben wohl in dem Arm, \ er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. Ebenso in Johanna Sebus (6 Perioden), Zigeunerlied (mit Refrain),...
Vollansicht - Über dieses Buch

Hausbuch aus deutschen Dichtern seit Claudius: Eine kritische Anthologie

1870 - 720 Seiten
...Ende geht nun Sang und Schmans. Nur trinkt mir alle Neigen ans, Die letzte muß herans! Erlkönig. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der...seinem Kind; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er saßt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht? Siehst, Vater du...
Vollansicht - Über dieses Buch

Neue Jahrbücher für Philologie und Paedagogik, Band 104

1871
...war todt. Es gibt mehrere formen dieser ballade — Goethe hat nach ihr seinen Erlkönig gedichtet. Wer reitet so spät durch nacht und wind? es ist der vater mit seinem kind. er hat den knaben wol in dem arm, er faszt ihn sicher, er hält ihn warm. Mein söhn, was birgst du so bang dein gesiebt?...
Vollansicht - Über dieses Buch

Deutsches literarisches lesebuch für die höhern klassen deutsch ...

William Nicholas Hailmann - 1872 - 278 Seiten
...wie Blut so roth : Glück zu mit deinem Schwerte, du kleiner Hydriot! W. Müller. 8. Erlkönig. 1. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der...dem Arm, Er faßt ihn sicher,' er hält ihn warm. 2. „Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?"— „Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht?...
Vollansicht - Über dieses Buch

Introductory Text-book of English Composition, Based on Grammatical Synthesis

Walter Scott Dalgleish - 1872 - 144 Seiten
...Er schaut nicht die Felsenriffe, Er schaut nur hinauf in die Hoh. 4. EKLKONIG. " Wer reitet so spat durch Nacht und Wind ? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wol in dem Arm, Er faszt ihn sicher, er halt ihn warm. " Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht...
Vollansicht - Über dieses Buch

Dunaj: slovenský zábavník, Band 1

1874
...uaopak uz jehootázka sama ñas zpravíotom, ze bola pozdnia vietor. A v nasledujúcich riadkoch : Es ist der Vater mit seinem Kind ; Er hat den Knaben wohl in dem Arm, Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. umele par t'ahmi pera celú situaciu pred oci postavi. V básni...
Vollansicht - Über dieses Buch

Lehren der Weisheit und Tugend in auserlesenen Fabeln, Erzälungen, Liedern ...

Karl Ernst Friedrich Ludwig Wagner - 1875 - 376 Seiten
...das Gold, die Edelsteine und die Stoffe in Honains Zimu zu tragen. Palmblätter 242. Der Erlkönig.') Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der Vater mit seinem Kind; Er hat den Knaben wol in dem Arm, Er fasst ihn sicher, er hält ihn warm. V. Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?...
Vollansicht - Über dieses Buch

Deutsche dichter, Band 1

Maximilian Wilhelm Götzinger - 1876
...jeden Tag! Nur daß ich sie dichte, dichte, Dicht bei ihr genießen mag! 39. Erlkönig. (1781.) 1. Wer reitet so spät durch Nacht und Wind? Es ist der...den Knaben wohl in dem Arm, Er faßt ihn sicher, er halt ihn warm. Z. „Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?" „Siehst, Vater, du den Erlkönig...
Vollansicht - Über dieses Buch




  1. Meine Mediathek
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. PDF herunterladen