Brockhaus' Conversations-Lexikon, Band 13

Cover
F.A. Brockhaus, 1886

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 245 - Majestät der König von Preußen nördlich von der Linie des Mains begründen wird, und erklärt Sich damit einverstanden, daß die südlich von dieser Linie gelegenen deutschen Staaten in einem Verein zusammentreten, dessen nationale Verbindung mit dem Norddeutschen Bunde der näheren Verständigung zwischen beiden vorbehalten bleibt.
Seite 245 - Majestät der Kaiser von Österreich erkennt die Auflösung des bisherigen Deutschen Bundes an und gibt Seine Zustimmung zu einer neuen Gestaltung Deutschlands ohne Beteiligung des Österreichischen Kaiserstaates.
Seite 266 - Die Bestrafung bleibt jedoch für jede der benannten Personen ausgeschlossen, wenn sie als den Verfasser oder den Einsender, mit dessen Einwilligung die Veröffentlichung geschehen ist, oder, wenn es sich um eine nicht periodische...
Seite 266 - Begründet der Inhalt einer Druckschrift den Thatbestand einer strafbaren Handlung, so sind der verantwortliche Redakteur, der Verleger, der Drucker, derjenige, welcher die Druckschrift...
Seite 227 - Die Beförderung 1. aller versiegelten, zugenähten oder sonst verschlossenen Briefe, 2. aller Zeitungen politischen Inhalts, welche öfter als einmal wöchentlich erscheinen, gegen Bezahlung von Orten mit einer Postanstalt nach anderen Orten mit einer Postanstalt des In- oder Auslandes auf andere Weise, als durch die Post, ist verboten.
Seite 317 - Wenn man einen einfältigen betreugt, Und man auf einen frommen leugt, Und feindschaft zwischen ehleuten macht, Der dreier arbeit der teufel lacht.
Seite 214 - Für einen durch verzögerte Beförderung oder Bestellung dieser Gegenstände entstandenen Schaden leistet die Postverwaltung nur dann Ersatz, wenn die Sache durch verzögerte Beförderung oder Bestellung verdorben ist oder ihren Werth bleibend ganz oder theilweise verloren hat. Auf eine Veränderung des Curses oder marktgängigen Preises wird jedoch hierbei keine Rücksicht genommen.
Seite 351 - Sie erhielten diesen Namen, weil sie auf dem Reichstag zu Speyer am 19. April 1529 gegen den alle kirchlichen Reformen verbietenden Beschluß der Mehrheit feierliche Protestation eingelegt hatten. Die Protestanten verteidigten das Streben der Reformation nach persönlicher religiöser Selbständigkeit und erhoben, daraus abgeleitet, die sogenannte negative Seite des Prinzips zu ihrem Grundsatz, nämlich, gegen jeden religiösen Gewissenszwang und jede...
Seite 311 - betreffend die Verhinderung der unbefugten Ausübung von Kirchenämtern". Das Gesetz vom 20. Mai 1874 „über die Verwaltung erledigter katholischer Bistümer". Das Gesetz vom 21. Mai 1874 „wegen Deklaration und Ergänzung des Gesetzes vom 11. Mai 1873 über die Vorbildung und Anstellung der Geistlichen".
Seite 309 - Bis dies auf verfassungsmäßigem Wege erfolgt sein wird, liegt mir ob, die bestehenden Gesetze aufrecht zu erhalten und nach Maßgabe derselben jeden Preußen in seinen Rechten zu schützen.

Bibliografische Informationen